Zirbitzkogel mit Alpenseen 20.05.2017

Veröffentlicht am

Das Ziel ist der Zirbitzkogel auf 2396m Höhe. Der Wetterbericht jedoch grausam. Gut gerüstet macht sich eine kleine Frauengruppe auf den Weg ins Zirbenland. Von der Waldheimhütte geht es über das Türkenkreuz, vorbei an der Köhlerhütte zum wildromantischen Lavantsee, dem Ursprung der Lavant. Begeistert sind wir vom glasklaren Wasser, glitzernd in der Sonne und von der Stille die dort vorherrscht. Außer uns niemand unterwegs. Traumhaft. Ob der See wohl kalt ist? Wir testen das lieber mal im Hochsommer 🙂 Weiter geht´s Richtung Zirbitzkogel, ein Blick zurück läßt uns über die Herzform des Sees staunen. Je näher wir dem Gipfel kommen, umso mehr pfeift uns der Wind um die Ohren, aber Sonnenschein und kein Regen in Sicht! Juchuh! Wir haben ja so ein Glück! Auch die Fernsicht vom Gipfelkreuz ist grandios, viele Berge gilt es zu identifizieren. Zur Stärkung und zum Aufwärmen begeben wir uns ins Schutzhaus. Den Abstieg wählen wir über den Fuchskogel und den ebenfalls wunderschönen Wildsee. Durch zauberhaftes Almgebiet und Wälder gelangen wir schließlich zurück zum Ausgangspunkt. In der Waldheimhütte werden wir musikalisch empfangen und singend klingt dieser Tag aus. Tolle Frauen, wertvolle Gespräche, lachende Gesichter, Spaß und interessante Begegnungen bestätigen mich wieder: wandern und die Liebe zur Natur und den Bergen verbindet unsere Herzen. Danke für euer Sein!